Burkhard Solle

Der Tenor Burkhard Solle begann seine Laufbahn als Konzertmeister in Lübeck und Ulm und konzertierte als Violinsolist unter Dirigenten wie Philippe Jordan, Lukas Meister, J. A. Gähres und Thomas Mandl. Neben seiner geigerischen Tätigkeit ließ er seine Stimme ausbilden und bekam seine Anregungen u.a. von Eva Randova, Mateo Scafeo und Giacomo Aragall.  Sein Debut gab er am Theater Ulm als Arturo in »Donizettis Lucia di Lamermoor«. Zu seinem Repertoire zählt sowohl das kräftig-lyrische Opernfach als auch der Bereich der Operette mit Partien wie Soliman aus Mozarts »Zaide« oder »Eisenstein« (Fledermaus). Tätigkeiten im Konzertbereich wie Evangelisten zeigen seine musikalische Vielfalt.

In dieser Spielzeit zu sehen in:
> Orpheus in der Unterwelt

Karten-Hotline: 02238 - 956 03 03 oder 0221 - 24 36 12